• DE
  •  

K’Werk Zürich zeigt die Ausstellung „Bauplatz Kreativität“

Aktuelle Mitteilung
7.3.2017

Die Ausstellung „Bauplatz Kreativität“ wurde erstmals im August und September 2015 in Basel gezeigt, seither wandert sie durch die Schweiz. Im März/April 2017 ist die Ausstellung in Zürich zu sehen.

Was ist Kreativität? Was wird im allgemeinen Sprachgebrauch darunter verstanden? Können die glücks- und erfolgsversprechenden Floskeln rund um den Begriff Kreativität eingelöst werden? Macht sie uns glücklich oder ist sie ein Zwang? Und wie vermitteln wir sie Kindern und Jugendlichen? Die Ausstellung „Bauplatz Kreativität“ porträtiert die Bildschulen in der Schweiz und setzt sich mit dem mehrdeutigen Begriff der Kreativität auseinander. Sie richtet sich gleichermassen an Fachleute, Lehrpersonen, Eltern und Kinder und an die interessierte Öffentlichkeit. Das K’Werk Zürich zeigt die Ausstellung der Konferenz Bildschulen Schweiz vom 17. März bis zum 2. April 2017 in den Räumen der Kerzenfabrik Exagon (Räffelstrasse 10, 8045 Zürich). Gastgeber und Gestalter des Rahmenprogramms ist das K’Werk Zürich.

Öffnungszeiten: Dienstag-Donnerstag, Samstag und Sonntag 14–17 Uhr, Freitag 14–20 Uhr
Vernissage: Freitag, 17. März, 18 Uhr
Podiumsveranstaltung „Kann Kreativität gefördert werden?“: Samstag, 25. März, 17-19 Uhr
Malateliers für Kinder und Jugendliche: Samstag, 25. März und 1. April, 14-16 Uhr
Finissage mit Familienprogramm: Sonntag, 2. April, 14-17 Uhr

Mehr Informationen

www.bildschulen.ch 

Projektpartner

Das K’Werk Zürich ist eine Bildschule für Kinder und Jugendliche. Es bietet Semesterkurse in verschiedenen Bereichen der Bildenden Kunst an: Malen, Zeichnen, dreidimensionales Gestalten, Experimentieren, neue Medien, Grafik, Foto, transdisziplinäre Projekte. Kinder und Jugendliche von 4 bis 16 Jahren erhalten im K’Werk eine professionelle und kontinuierliche Förderung im bildnerischen Gestalten und im eigenen Ausdruck. K’ steht für Kinder, Kunst, Kreativität, Kultur.

Die Konferenz Bildschulen Schweiz ist ein Zusammenschluss sechs Schweizer Bildschulen und weiterer Fachpersonen aus dem Bereich der künstlerischen Bildung für Kinder und Jugendliche in der Schweiz. Die „Konferenz Bildschulen Schweiz“ will die kontinuierliche gestalterische Förderung von Kindern und Jugendlichen – ergänzend zum bildnerischen Unterricht in der Regelschule – ermöglichen. Sie unterstützt zu diesem Zweck bestehende Bildschulen und fördert die Gründung neuer Bildschulen in der Schweiz. Sie sensibilisiert Schulen, Verwaltung und Öffentlichkeit für die gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung von Bildschulen und formuliert Anforderungen und Qualitätskriterien für den Unterricht.

Kontakt

K'Werk Zürich
+41 79 480 13 29
kontakt@kwerk-zürich.ch

Konferenz Bildschulen Schweiz
Sabine Gysin
+41 61 695 66 10
kontakt@bildschulen.ch 

Stiftung Mercator Schweiz
Patric Schatzmann
Projektmanager
+41 44 206 55 91
p.schatzmann@stiftung-mercator.ch 

Projekt

Bauplatz Kreativität


Themenbereich

Bildung

Handlungsfeld

Kulturelle Bildung

Projektpartner

Konferenz Bildschulen Schweiz

Förderbetrag

CHF 50'000

Förderlaufzeit

2015-2017