• DE
  •  

fair-fish geht baden

Eine schwimmende Ausstellung sensibilisiert im Sommer 2016 in vier Bädern für einen nachhaltigen und bewussten Fischkonsum.

Im Rahmen des Erlebnismonats Zürich isst im September 2015 organisierte der Verein fair-fish zum ersten Mal eine schwimmende Ausstellung im Zürichsee. Trotz mässig schönen Wetters war die Ausstellung ein Erfolg: Kinder und Erwachsene beteiligten sich interessiert am Wettbewerb. Viele sagten, sie haben viel über die Unterwasserwelt und den nachhaltigen Konsum von Fisch gelernt. Das Seebad Enge lud fair-fish ein, die Ausstellung im Sommer 2016 zu wiederholen.

Ausstellung in vier Schwimmbädern

Motiviert von diesen Rückmeldungen organisiert fair-fish im Sommer 2016 in vier Bädern (Schwimmbad Hörnli Kreuzlingen, Naturbad Riehen, Seebad Enge Zürich, Freibad Flaach) erneut eine schwimmende Ausstellung: Spielerisch vermittelt fair-fish Informationen zu Überfischung, zum bewussten Fischkonsum und zu Problemen der Fischzucht. Gleichzeitig enthüllt die Ausstellung Kuriositäten aus der Unterwasserwelt. Zum Beispiel: Wer übernimmt die Führung eines Schwarm Fahnenbarsche, wenn der Haremschef stirbt? Mit einem Fragebogen können die Gäste ihr Wissen testen. Alle Antworten finden sich in der Ausstellung, die aus schwimmenden Tafeln und plastischen Darstellungen besteht. Viele Ausstellungsposten können auch vom Land trockenen Fusses besichtigt werden. Mit der schwimmenden Ausstellung möchte der Verein fair-fish Besucherinnen und Besucher auf humorvolle und spielerische Weise auf die Problematik der Überfischung und Aquakultur und zu einem bewussten und nachhaltigen Fischkonsum anregen.

Projektpartner

Der Verein fair-fish will dem Tierschutz bei Fischen zum Durchbruch verhelfen, insbesondere bei Speisefischen. Er berücksichtigt dabei zugleich die Kriterien der Nachhaltigkeit und des fairen Handels. Er informiert die Öffentlichkeit und pflegt die Zusammenarbeit mit interessierten Fachkreisen, Vermarktern und Organisationen verwandter Zielrichtung. Er legt Richtlinien fest und vergibt ein Label. 

Kontakt

Stiftung Mercator Schweiz
Stephanie Huber
+41 44 206 55 81
s.huber@stiftung-mercator.ch 

Neuigkeiten


Themenbereich

Umwelt

Handlungsfeld

Ökologische Landwirtschaft und Ernährung

Projektpartner

Verein fair-fish

Förderbetrag

CHF 10'000

Förderlaufzeit

2016