• DE
  •  

Qualitätssicherung und Qualitätszertifizierung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit

Die offene Kinder- und Jugendarbeit leistet einen wichtigen Beitrag zur umfassenden Bildung. Der Dachverband offene Kinder- und Jugendarbeit unterstützt die Qualitätsentwicklung von Angeboten.

Die offene Kinder- und Jugendarbeit ist eine in der ganzen Schweiz vorhandene Art der Kinder- und Jugendförderung. Sie zeichnet sich durch Offenheit, Freiwilligkeit und Partizipation aus. Zu den Formen der offenen Jugendarbeit gehören Jugendtreffs und -häuser, Projektarbeit und die mobile Jugendarbeit. Durch ihren flexiblen und niederschwelligen Ansatz leistet sie einen wertvollen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration, zur Persönlichkeitsentwicklung und zur non-formalen Bildung. Doch die Arbeitsbedingungen und Konzepte der offenen Kinder- und Jugendarbeit haben sich in den vergangenen Jahren sehr heterogen entwickelt, sie sind von Gemeinde zu Gemeinde verschieden. Und damit unterscheidet sich auch die Qualität der offenen Kinder- und Jugendarbeit stark.

Implementierung in der ganzen Schweiz

Der Dachverband offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz (DOJ) stärkt seit seiner Gründung im Jahr 2002 die kantonalen Netzwerke und Verbände der OKJA und trägt zum Austausch über regionale Grenzen hinaus bei. Um nachhaltig zur Qualitätssicherung und -entwicklung der offenen Kinder- und Jugendarbeit beizutragen, hat der Dachverband einen Qualitätsprozess lanciert: Es werden Qualitätskriterien und Wirkungsziele für die offene Kinder- und Jugendarbeit entwickelt und Instrumente für deren Anwendung in der Praxis erstellt. Prozessabläufe werden definiert, ihre erfolgreiche Umsetzung wird beschrieben. Ziel ist es, die Arbeitsinstrumente möglichst breit in der Schweiz zu implementieren. Dafür wird ein Netzwerk aus Multiplikatoren unter Einbezug sämtlicher relevanter Stakeholder (Jugendarbeit, Jugendliche, Gemeinden, Kantone, private und kirchliche Trägerschaften) aufgebaut, das eine nachhaltige und langfristige Verankerung des Qualitätsprozesses sicherstellen kann.

Mehr Informationen

www.quali-tool.ch 

Projektzusammenfassung des DOJ

Projektpartner

Der Dachverband offene Kinder- und Jugendarbeit vertritt und unterstützt alle Einrichtungen und Organisationen, die auf lokaler, regionaler und kantonaler Ebene Kinder- und Jugendförderung umsetzen. Dem DOJ als Kollektivmitglieder angeschlossen sind 16 kantonale beziehungsweise regionale Verbände der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Hinzu kommen 700 kommunale offene Kinder- und Jugendarbeitsstellen, die den Kantonal- und Regionalverbänden angeschlossen sind und Anschlussmitglieder des DOJ sind.

Kontakt

Stiftung Mercator Schweiz
Patric Schatzmann
+41 44 206 55 91
p.schatzmann@stiftung-mercator.ch

Neuigkeiten


Themenbereich

Bildung

Handlungsfeld

Bildungsqualität

Projektpartner

Dachverband offene Kinder- und Jugendarbeit

Förderbetrag

CHF 270'000

Förderlaufzeit

2013-2016