• DE
  •  

Stipendien für engagierte Jugendliche

Jugendliche, die sich freiwillig engagieren, können mit Unterstützung eines Stipendiums ein Jahr in Serbien, in der Türkei und in Indien verbringen.

AFS Schweiz bietet Schüleraustauschprogramme auf allen Kontinenten an. Die Statistik der vergangenen Jahre zeigt jedoch, dass sich die Aufenthalte höchst unterschiedlich auf die Länder verteilen: Ein Drittel der Schülerinnen und Schüler verbringt den Auslandaufenthalt in den USA, in Australien und Neuseeland. Ein weiteres Drittel in Lateinamerika. Gewisse Länder werden nur bedingt nachgefragt – dazu zählen die Türkei, Serbien und Indien. AFS Schweiz möchte diese drei Zielregionen gemeinsam mit der Stiftung Mercator Schweiz stärken und Jugendliche dazu motivieren, ihr Austauschjahr in einer kulturell neuen Umgebung zu verbringen.

Spannende Ziele für Schüleraustausch

Serbien und die Türkei sind sehr spannende Ziele für einen Schüleraustausch, da grosse Gemeinschaften aus diesen Ländern in der Schweiz leben. Oft besteht ein verzerrtes Bild von diesen Kulturen. Im Austausch haben Jugendliche die Möglichkeit, die Realitäten von Ort persönlich zu erfahren und ihr Bild zu korrigieren. Mit Indien können Jugendliche in asiatisches Land kennenlernen, das sich rasant entwickelt und zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Aufbau von neuen Länderschwerpunkten

Jugendliche, die sich freiwillig engagieren, können mit Unterstützung eines Stipendiums ein Jahr in Serbien, in der Türkei und in Indien verbringen. Sie bewerben sich mit einer eigenen Projektidee, die sie während oder nach dem Auslandsaufenthalt umsetzen. Die Stipendien sollen das gesellschaftliche Engagement von Jugendlichen würdigen. Zudem möchte AFS Schweiz ihre Stipendiaten als Botschafter für eines der drei Länder gewinnen. Denn um weitere Jugendliche für einen Aufenthalt in einem der drei Länder zu motivieren, ist die Organisation auf das Engagement von ehemaligen Austauschschülern angewiesen.

Bewerbungen für ein Austauschjahr

Um sich für das Stipendium zu bewerben, müssen interessierte Jugendliche

  • ein Empfehlungsschreiben einholen von der (Jugend-)Organisation, dem Verein oder Sportclub, in dem sie aktiv sind
  • in einem Motivationsschreiben begründen, warum sie in das Land ihrer Wahl möchten
  • eine Idee haben, wie sie nach ihrem Austauschjahr ihre Erfahrungen mit ihrem Umfeld teilen wollen (z.B. Vortrag in der Schule, Jungschar-Nachmittag etc.)nach ihrem Austauschjahr als Botschafter/in für ihr Austauschland bei AFS aktiv werden.

Mehr Informationen

Hintergrund und Anmeldung zum Schüleraustausch

www.curryyear.blogspot.ch

alexagoestoindia.blogspot.ch 

Projektpartner

„AFS Interkulturelle Programme Schweiz“ ist die grösste und älteste Non-Profit-Organisation für interkulturellen Austausch in der Schweiz. Weltweit kooperiert AFS mit über 60 AFS-Partnerländern als gleichberechtigte Länderorganisation des internationalen AFS-Netzwerkes. Seit der Gründung im Jahr 1953 ermöglicht die Organisation es allen Beteiligten, ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und gegenseitiges Verständnis auszubauen, um einen Beitrag zur nachhaltigen Friedensförderung und globaler Fairness zu leisten.

Kontakt

Stiftung Mercator Schweiz
Olivia Höhener
+41 44 206 55 86
o.hoehener@stiftung-mercator.ch


Themenbereich

Verständigung

Handlungsfeld

Internationaler Jugendaustausch

Projektpartner

AFS Schweiz

Förderbetrag

CHF 300'000

Förderlaufzeit

2012-2015