• DE
  •  

World Food System Center

Wie können wir die wachsende Weltbevölkerung ernähren? Forschende der ETH Zürich suchen nach Antworten.

Wie die immer grösser werdende Weltbevölkerung ernährt werden kann und welche Rolle dabei die nachhaltige Landwirtschaft spielt, sind zentrale Fragen unserer Zeit. Aus diesem Grund bündelt und verstärkt die ETH Zürich ihre Forschungsaktivitäten auf diesem Gebiet und gründete im Januar 2011 das Kompetenzzentrum „World Food System“. Die ETH Zürich möchte Grundlagen für eine nachhaltige Landwirtschaft erarbeiten und dabei besonders den Umgang mit den knappen natürlichen Ressourcen berücksichtigen.

Kompetenzen bündeln und Forschung stärken

Das Welternährungssystem ist äusserst komplex – im „World Food System Center“ arbeiten deshalb ETH-Professorinnen und Professoren aus verschiedenen Disziplinen zusammen. Dieser breite und interdisziplinäre Ansatz soll Forschungsbeiträge zu den drängendsten Fragen der globalen Ernährungssituation ermöglichen. Das Kompetenzzentrum vernetzt nicht nur Forschende an der ETH Zürich, sondern fördert in enger Zusammenarbeit mit anderen Institutionen in der Schweiz und im Ausland auch gezielt den Nachwuchs. Die ETH Zürich möchte damit praxisorientiertes Wissen vermitteln und die dringend benötigten Fachleute ausbilden.

Förderung von Forschungsprojekten

Mit den Fördermitteln der Stiftung Mercator Schweiz werden im „World Food System Center“ Forschungsprojekte in den Bereichen Nachhaltige Landnutzung, natürliche Ressourcen, Klimawandel und Agrarökosysteme gefördert, die bevorzugt eine sozialwissenschaftliche Komponente und einen engen Praxisbezug haben. Die Stiftung Mercator Schweiz setzt sich mit der Programmpartnerschaft dafür ein, dass wissenschaftlich untersucht wird, wie gross das Potenzial der ökologischen Landwirtschaft ist und wie insbesondere Kleinbauern in den sich entwickelnden Ländern dieses voll ausschöpfen können. Bis zum Jahr 2021 fördert die Stiftung Mercator Schweiz in diesem Rahmen 15 Dissertationen.

Mehr Informationen

www.worldfoodsystem.ethz.ch

Übersicht Forschungsprojekte

Projektpartner

Die ETH Zürich ist eine der weltweit führenden technisch-naturwissenschaftlichen Hochschulen. 1855 gegründet, bietet sie Forschenden heute ein inspirierendes Umfeld und ihren Studierenden eine umfassende Ausbildung. Die ETH Zürich ist bekannt für ihre exzellente Lehre, eine wegweisende Grundlagenforschung und den direkten Transfer von neuen Erkenntnissen in die Praxis. Sie zählt rund 18'500 Studierende aus über 110 Ländern, davon 4000 Doktorierende. Rund 500 Professorinnen und Professoren unterrichten und forschen auf den Gebieten der Ingenieurwissenschaften, Architektur, Mathematik, Naturwissenschaften, systemorientierten Wissenschaften sowie der Management- und Sozialwissenschaften.

Kontakt

Stiftung Mercator Schweiz
Stephanie Huber
+41 44 206 55 81
s.huber@stiftung-mercator.ch

Neuigkeiten


Themenbereich

Umwelt

Handlungsfeld

Ökologische Landwirtschaft und Ernährung

Projektpartner

ETH Zürich
ETH Zürich Foundation

Förderbetrag

CHF 5'000'000

Förderlaufzeit

2012-2021