Campus Seminar – Perspektiven des digitalen Wandels

Medienmitteilung
3.9.2018

Inspirieren und befähigen – das erste Campus Seminar in Zürich, ein exklusiver Event für Lehrpersonen, setzt sich am 19. September 2018 mit den Perspektiven der digitalen Transformation auseinander. Ziel ist es, jenseits des Hypes zu verstehen, wie der technologische Wandel sich auf Schule und Bildung auswirkt.

Lehrerinnen und Lehrer haben eine wegweisende Funktion im Leben der Schülerinnen und Schülerinnen: Sie bereiten die Studierenden auf ihre Rolle in der Gesellschaft vor. Das Campus Seminar möchte Lehrpersonen mit der gleichen Qualität von Informationen und Analysen bedienen, wie sie sonst nur CEOs und Topmanagern zur Verfügung stehen.

Das Format Campus Seminar wurde 2011 von der Non-Profit-Organisation hundrED als exklusiver Event für Lehrpersonen in Finnland, ins Leben gerufen und kommt inzwischen in fünf europäischen Städten – Helsinki, Warschau, Stockholm, Amsterdam und Vilnius – zum Einsatz. Neu stösst am 19. September Zürich dazu. HundrED trägt weltweit Best-Practice-Modelle und wertvolle Erfahrungen aus dem Bildungssektor zusammen und stellt diese Lehrpersonen und anderen Interessierten online zur Verfügung.

Hochkarätige Sprecher, Einblicke in innovative Konzepte

Campus Seminar blickt über den schulischen Tellerrand hinaus und holt die aktuellen Entwicklungen aus Technologie, Wissenschaft und Gesellschaft ins Klassenzimmer. Wissenschaftlerinnen, Forscher und Unternehmerinnen gewähren Einblicke in die neuesten Erkenntnisse und zeigen Best-Practice-Beispiele auf. Zu den Sprecherinnen und Rednern des ersten Schweizer Campus Seminars am 19. September in der Event-Location Chicago 1928, Kurt-Hirschfeld-Weg, Zürich-Oerlikon gehören:

  • Prof. Dr. Manu Kapur, Professor für Lernwissenschaften, ETH, international bekannt für seine Arbeiten zum Thema Lernen aus Fehlern.
  • Melanie Kovacs, Gründerin Coding-Academy Master21, Forbes 30 unter 30.
  • Prof. Dr. Francesco Mondada, Professor für Künstliche Intelligenz und Robotics an der EPFL und Erfinder des programmierbaren Lern-Roboters Thymio.
  • Nadja Schnetzler, Coach für Zusammenarbeit, Prozesse und Innovation, Mit-Gründerin des Medien-Start-ups Republik.

Roter Teppich für 150 Lehrpersonen

Es ist mit ein Ziel des Campus Seminars, erfolgreich laufenden Projekten eine Plattformen zu geben, denn der Wandel beginnt in den Schulen selber. 150 Lehrpersonen der Primar- und Mittelstufe aus dem Kanton Zürich und der näheren Umgebung nehmen am ersten Schweizer Campus Seminar teil, das von der Stiftung We Are Play Lab zusammen mit dem Schweizer Schulpreis organisiert wird. Die Veranstaltung ist Teil der Initiative digitalswitzerland next generation und wird von der Gebert Rüf Stiftung und der Stiftung Mercator Schweiz unterstützt. Kommunikationspartner von Campus Seminar Zürich sind die Pädagogische Hochschule Zürich PHZH, Impact Hub Zürich, Swiss EdTech Collider und hundrED.

Medienmitteilung von We are Play Lab

Mehr Informationen

Campus Seminar Zürich – Perspektiven des digitalen Wandels
19. September 2018, 13.30 – 18.30 Uhr
Chicago 1928, Kurt Hirschfeld Weg, Zürich-Oerlikon
www.campusseminar.ch

#campusCH 

Projektpartner

Die Stiftung „We are Play Lab“ will Kinder und Jugendliche auf eine schnelllebige und zunehmend komplexe Welt vorbereiten. Um dies zu erreichen, fördert die Stiftung den öffentlichen Diskurs über die Fähigkeiten, die im 21. Jahrhundert gefragt sind. Sie unterstützt Eltern, Lehrpersonen und Gemeinden darin, besondere Lerngelegenheiten zu schaffen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und zusammen mit zentralen Akteuren im Leben von Kindern, setzt sich „We are Play Lab“ für neue Wege der Bildung ein.

Kontakt

We Are Play Lab
Cristina Riesen 
Gründerin und Initiatorin Campus Seminar Zürich
+41 79 40 50 838
cristina@weareplaylab.net