Die Kunst der Zeit: Peter Stamm übernimmt die Friedrich Dürrenmatt Gastprofessur in Bern

Medienmitteilung
3.7.2018

Als zehnter „Friedrich Dürrenmatt Gastprofessor für Weltliteratur“ unterrichtet der Schweizer Schriftsteller Peter Stamm im Herbstsemester 2018 an der Universität Bern. Er bietet ein wöchentliches Seminar zum Thema Zeit in der Literatur an.

Peter Stamm wurde 1963 in Weinfelden geboren. Nach einer kaufmännischen Lehre studierte er einige Semester Anglistik, Psychologie und Psychopathologie. Das Studium brach er aber ab, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er lebte einige Zeit in Paris, New York und Berlin. Als freier Autor verfasste er zunächst Reportagen und Satiren. Seine erste literarische Veröffentlichung gelang ihm 1991 mit dem Hörspiel „Ich und die anderen“. Seitdem verfasste er neben erzählender Prosa auch Hörspiele und Theaterstücke.

Peter Stamms erster Roman, „Agnes“, erschien 1998. Darauf folgten vier Bände Erzählungen und sechs weitere Romane: Ungefähre Landschaft (2002), An einem Tag wie diesem (2006), Sieben Jahre (2009), Nacht ist der Tag (2013), Weit über das Land (2016) und zuletzt Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt (2018). Stamms Werke wurden in 37 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Friedrich-Hölderlin-Preis, dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung und dem Solothurner Literaturpreis.

Im Herbstsemester 2018 unterrichtet Peter Stamm als Friedrich Dürrenmatt Gastprofessor für Weltliteratur an der Universität Bern. In einem wöchentlichen Seminar mit dem Titel „Das Leben ist kurz, aber die Stunden sind lang“ wird er mit seinen Studierenden den Umgang mit der Zeit in der Literatur und in anderen Künsten diskutieren und dabei Zeit-Konzepte aus Physik, Philosophie und Religion berücksichtigen. In Übungen können die Teilnehmenden selbst mit der Zeit experimentieren – in der Stadt Albert Einsteins und der Relativitäts­theorie.

Das wöchentliche Seminar „Das Leben ist kurz, aber die Stunden sind lang“ beginnt am 17. September (14 Uhr) an der Universität Bern.

Die öffentliche Auftaktveranstaltung zur Friedrich Dürrenmatt Gastprofessur für Weltliteratur mit Peter Stamm findet am Montag, 29. Oktober 2018, um 18.30 Uhr im Hallersaal der Berner Burgerbibliothek statt.

Medienmitteilung der Universität Bern

Projektpartner

Das Walter Benjamin Kolleg bündelt Forschungsaktivitäten der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern. In inter- und transdisziplinären Projekten arbeiten Doktorierende, Junior Fellows und andere Nachwuchsforschende an Grundfragen der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften. Das Kolleg gibt dabei den Rahmen für kreative Lösungen beim Umgang mit Problemen, die uns alle angehen. 

Projekt

Friedrich Dürrenmatt Gastprofessur für Weltliteratur