Join the Journey: Halbzeit der Challenge in nachhaltigem Reisen

Medienmitteilung
15.7.2019

Das Thema Nachhaltigkeit macht auch vor den Ferien nicht halt. Eine Fahrt im Nightjet der ÖBB zu buchen, ist diesen Sommer ein Ding der Unmöglichkeit, und die SBB denkt laut darüber nach, Nachtzüge wieder einzuführen. Umweltfreundliches Reisen ist gefragt wie nie. Die Challenge Join the Journey schickt zehn Teams auf Reisen – mit möglichst kleinem CO2-Ausstoss.

Während sich die einen auf den Start ihres Urlaubs freuen, sind die anderen bereits wieder auf dem Heimweg. Die Challenge Join the Journey, in der sich die Teilnehmenden in den verursachten CO2-Emissionen zu unterbieten versuchen, ist in vollem Gang. Eines der ersten Teams, das gestartet ist, sind Jasmin, Chris und Hund Link. Sie zeigen auf, dass nachhaltiges Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auch mit Hund möglich ist. Und so besuchten sie den schönen Gardasee und seine Umgebung.

Paul ist mit seinem Velo mehrere Tage um den Bodensee geradelt. Begleitet wurde er von verschiedenen Freundinnen und Freunden. Zur Challenge gehört auch das Lösen von verschiedenen Aufgaben. Paul sollte beispielsweise eine Postkarte von jemandem schreiben lassen. Eine Frau vor einem Supermarkt hat dies für ihn erledigt und mangels vorhandener Postkarte auf eine alte Cornflakes-Packung geschrieben. Nachhaltiger geht es kaum.

Eddy und Michèle haben den Zug nach Schottland genommen und sind dort nun mit dem Velo unterwegs. Seither mussten sie bereits einen Pneu flicken, mühsame Streckenabschnitte bewältigen und da keine Übernachtungsalternativen da waren sogar keinen Teilabschnitt per Zug zurücklegen. Doch die schöne Landschaft macht alle Strapazen wett. In den Startlöchern sind Simon und Sebastian, die auf ihre Velotour nach Südfrankreich aufbrechen. Ihr Ziel ist das Mittelmeer, diesmal ganz ohne motorisierte Unterstützung und nur mit eigener Muskelkraft.

Medienmitteilung vom Ökozentrum

Mehr Informationen

Informationen zu allen Teams und Reisejournale:

www.jointhejourney.ch

www.facebook.com/jtjchallenge  

www.instagram.com/jtj_challenge 

Projektpartner

Das Ökozentrum forscht im Bereich erneuerbare Energien und entwickelt innovative Technologien für den Umwelt- und Klimaschutz. Ausserdem sensibilisiert und bildet es Menschen in erlebnisorientierten Kursen für einen sparsamen Energieverbrauch und nachhaltigen Konsum. Seit 1980 werden am Ökozentrum visionäre und praxisnahe Lösungen für die ressourcenneutrale Zukunft entwickelt. 

Kontakt

Ökozentrum
Rebekka Ebneter
Marketing, Kommunikation
+41 62 387 31 34
rebekka.ebneter@oekozentrum.ch 

Stiftung Mercator Schweiz
Stephanie Huber
Projektmanagerin
+41 44 206 55 81
s.huber@stiftung-mercator.ch 

Projekt

Mobilitätschallenge 2019: Join the Journey – zukunftsfähig reisen!