Kinder werden zu Autoren ihrer eigenen Bücher

Aktuelle Mitteilung
4.3.2019

48 Schweizer Schulen testeten die App «WriteReader» über vier bis sechs Wochen in ihrem Unterricht. Mit Hilfe der App werden Kinder zu Autoren ihrer eigenen Bücher. Ein Film zeigt, wie Lehrpersonen und Kinder die Arbeit mit WriteReader erleben.

«WriteReader» wurde 2012 in Dänemark von Janus Madsen, Babar Baig und Ulrik Jensen gegründet. In Dänemark wird die App insbesondere in der ersten und zweiten Klasse eingesetzt. Sie soll den Kindern einen leichten Einstieg in das Schreiben ermöglichen, ihre Kreativität fördern und ihre Schreibmotivation stärken. Mit Hilfe von «WriteReader» werden Kinder zu Autoren ihrer eigenen Bücher. Die Werke können online geteilt und auch ausgedruckt werden. Das Programm orientiert sich am individuellen Potenzial der Kinder. Sie können ihrer Kreativität in Text und Bild freien Lauf lassen. Die Lehrpersonen haben die Möglichkeit, die Texte durch Kommentare zu ergänzen.

Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt

Ein Pilotprojekt hat geprüft, wie sich WriteReader in den Schweizer Schulalltag integrieren lässt. Über 50 Lehrpersonen setzten WriteReader in ihren Klassen über vier bis sechs Wochen regelmässig ein, um Kinder zum Schreiben zu motivieren. Die Auswertung zeigt, dass die App gut in den Schweizer Schulalltag passt:

  • Alle Lehrpersonen meinen, WriteReader biete einen Mehrwert.
  • 87% der Lehrpersonen sehen den grössten Mehrwert in grösserer Motivation.
  • 95% der Lehrpersonen würden WriteReader weiterempfehlen.
  • WriteReader wurde während dem Pilotprojekt 11'000 Mal verwendet.
  • 91% der Lehrpersonen geben an, dass digitale Lehrmittel allgemein einen Mehrwert darstellen.
  • 38% der Lehrpersonen geben an, dass für den Einsatz keine organisatorischen Hürden bestanden hätten. Als Hürden werden am meisten finanzielle Hürden (z.B. zu wenig Geräte) sowie technische Hürden (z.B. unzuverlässige Internet-Verbindung, defekte Geräte) genannt.

Das Pilotprojekt wurde im Rahmen des  Innovationsförderprogramms Kickstart 2018. Kickstart ist ein Programm des Impact Hub Zürich. Es bringt schnell wachsende Startups, Grossunternehmen, Städte, Universitäten und Stiftungen zusammen, um gemeinsam technologische Innovationen mit positiver Wirkung voranzutreiben. Die Stiftung Mercator Schweiz fördert in diesem Rahmen Entwicklungen zu Bildungs- und Lerntechnologien.

Mehr Informationen

Ein anschaulicher Film zeigt, wie Kinder und Lehrpersonen die Arbeit mit WriteReader erleben.

Kontakt

Kickstart Accelerator
Tim Lehmann
Lead Ed Tech & Learning Vertical
+41 78 666 1043 
tim@kickstart-accelerator.com

Stiftung Mercator Schweiz
Daniel Auf der Maur
Projektmanager
+41 44 206 55 96
d.aufdermaur@stiftung-mercator.ch