Partizipation im Zeitalter der Migration

Aktuelle Mitteilung
10.7.2018

Der Campus für Demokratie stellte seinen Vernetzungsanlass vom 5. Juni 2018 in Basel unter das Thema „Partizipation im Zeitalter der Migration“. Eine Dokumentation fasst die Referate und Workshops zusammen.

Der Campus für Demokratie schafft regelmässig Begegnungen für Akteure aus Bildung, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Forschung und Politik, um die Partizipation von Kindern und Jugendlichen fördern. Die lokalen Vernetzungsanlässe bieten vielfältige Austauschmöglichkeiten und vermitteln Ideen und Informationen, wie die Partizipation von Kindern und Jugendlichen gelingen kann. „Ziel ist es, dass bis 2020 in jedem Kanton und im Fürstentum Lichtenstein ein solcher Anlass stattfindet“, erklärt Carol Schafroth, Geschäftsleiterin vom Campus für Demokratie. 

Die Schwerpunktthemen der Anlässe wechseln, ebenso die beteiligten Partnerorganisationen. Der Campus für Demokratie bietet regionalen Akteuren die Möglichkeit, ihre Arbeit im Rahmen der Veranstaltungen vorzustellen und mit den Anwesenden über gute Beispiele zu diskutieren. Im Juni 2018 stand die Partizipation im Zeitalter der Migration im Zentrum. Die Hauptreferate wurden live auf Facebook übertragen.

Die nächsten Termine für Vernetzungsanlässe vom Campus für Demokratie stehen bereits fest:

  • 17. September 2018 in Solothurn
  • 3. Oktober 2018 in Genf
  • 20. November 2018 in Zürich

Mehr Informationen

Eventbericht Basel

Projektpartner

Der Campus für Demokratie ist eine nationale Plattform für politische Bildung und Partizipation. Er bringt Akteure aus Praxis und Wissenschaft zusammen, die insbesondere Kinder, Jugendliche und Einwohnerinnen und Einwohner ohne Schweizer Bürgerrecht in ihrer politischen Bildung und Partizipation fördern.