• DE
  •  

SDSN Switzerland: Auftakttreffen für eine nachhaltige Schweiz

Aktuelle Mitteilung
12.5.2017

Das Sustainable Development Solutions Network hat dem Centre for Development and Environment (CDE) der Universität Bern und der Stiftung Biovision die Leitung der SDSN Geschäftsstelle Schweiz übergeben. Das Auftakttreffen brachte am 5. Mai 2017 in Bern 40 Vertreter aus Forschung, Wissenschaft, Regierung und Zivilgesellschaft zusammen.

Zusammen mit dem Interdisziplinären Zentrum für Nachhaltige Entwicklung und Umwelt (CDE) der Universität Bern baut die Stiftung Biovision das SDSN Switzerland auf – einen Ableger des internationalen Sustainable Development Solutions Network. Im Jahr 2012 hat der UN-Generalsekretär Ban Ki-moon das UN Sustainable Development Solutions Network (SDSN) lanciert, um weltweit wissenschaftliche und technologische Expertise zur Lösung von praktischen Problemstellungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung zu mobilisieren. Derzeit zählt SDSN mehr als 500 Mitgliedorganisationen aus über 80 Ländern und mehr als 20 nationale und regionale SDSN Ableger. Am 5. Mai 2017 fand in Bern das Auftakttreffen des SDSN Switzerland mit 40 Vertretern aus Forschung, Wissenschaft, Regierung und Zivilgesellschaft statt.

Biovision berichtet auf seiner Website vom Treffen.

Projektpartner

Biovision wurde 1998 vom Schweizer Welternährungspreisträger Dr. Hans Rudolf Herren gegründet mit dem Ziel, die Lebenssituation der Menschen in Afrika nachhaltig zu verbessern und die Natur als Grundlage allen Lebens zu erhalten. Die Stiftung Biovision bekämpft Armut und Hunger und setzt sich für die Verbreitung und Anwendung ökologischer Methoden ein, die zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensbedingungen in Afrika führen und zugleich die Umwelt schonen. Biovision leistet Hilfe zur Selbsthilfe und fördert ökologisches Denken und Handeln – im Norden wie im Süden.

Kontakt

Stiftung Mercator Schweiz
Stephanie Huber
Projektmanagerin
+41 44 206 55 81
s.huber@stiftung-mercator.ch 

Projekt

Sustainable Development Solutions Network Switzerland


Themenbereich

Umwelt

Handlungsfeld

Ökologische Landwirtschaft und Ernährung

Projektpartner

Stiftung Biovision

Förderbetrag

CHF 1'115'000

Förderlaufzeit

2017-2020