Vermittlung von Wissenschaft und Forschung

Aktuelle Mitteilung
16.7.2019

Die ScienceComm widmet sich Trends, Tools und Strategien der Wissenschaftskommunikation. Der zweitägige nationale Kongress findet im September 2019 in Biel statt.

Mit Speed Talks, Workshops und interaktiven Formaten lädt die ScienceCommm’19 ins Volkshaus Biel und La Werkstadt ein. Die Konferenz beginnt am Donnerstag, 19. September 2019, um 14 Uhr und endet am Freitag, 20. September 2019, gegen 17 Uhr. Der zweitägige nationale Kongress der Wissenschaftskommunikation wird jedes Jahr im Herbst organisiert. Die ScienceComm vernetzt die Schweizer Akteure der Wissenschaftskommunikation und stellt eine Plattform für den fachlichen Austausch zur Verfügung. Der Kongress bietet als Vermittlerin von Wissenschaft und Forschung einen Überblick über thematische Trends, Tools und Strategien der Wissenschaftskommunikation – auch über die nationalen Grenzen hinweg. Die Keynotes halten Emmanuelle Giacometti und Professor Andy Miah.

Leidenschaft für wissenschaftliche Vermittlung

Emmanuelle Giacometti ist ausgebildete Physikerin. Seit dem Jahr 2000 ist sie Direktorin des «Espace des inventions» in Lausanne. In diesem Raum für wissenschaftliche und technische Entwicklungen werden thematische Ausstellungen, Workshops und verschiedene Aktivitäten angeboten, um das Interesse von Kindern und der Öffentlichkeit an wissenschaftlichen Disziplinen zu wecken. Mit ihrer Leidenschaft für die wissenschaftliche Vermittlung sucht sie nach allen möglichen Wegen, um Neugier auf wissenschaftliches Wissen zu wecken, es so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen und jeden Einzelnen zu ermutigen, einen kritischen und offenen Geist zu entwickeln.

Wissenschaft und Gesellschaft

Professor Andy Miah, PhD (@andymiah), leitet den Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation und Zukunftsmedien an der Universität Salford und ist Vorstandsmitglied des «Science and Industry Museum» in Manchester. Er ist bekannt für seine Forschung zu neuen Technologien, wie zum Beispiel jüngst zu E-Sport, künstliche Intelligenz und mobile Gesundheit. Im Jahr 2015 wurde er vom BIG STEM-Netzwerk mit dem britischen Nationalpreis für Wissenschaftskommunikation ausgezeichnet. Seine Forschung beschäftigt sich mit den Schnittstellen von Kunst, Ethik, Technologie und Kultur. Er hat über 150 wissenschaftliche Artikel in referierten Fachzeitschriften und Büchern veröffentlicht und für Magazine und Zeitungen wie die Washington Post und den Independent geschrieben. Professor Miah hat bei über 300 Konferenzen längere Vorträge gehalten und wird oft eingeladen, über Wissenschaft in der Gesellschaft zu sprechen.

Der Kongress ScienceComm richtet sich insbesondere an Vertreter von Hochschulen und Wissenschaftsfestivals, Presse- und PR-Institutionen, Kultur, Museen und Bildungseinrichtungen sowie an Wissenschaftsjournalisten und Bildungspolitiker. Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Schweizerischen Nationalfonds, von den Akademien der Wissenschaften Schweiz, der Stiftung Mercator Schweiz sowie Science et Cité getragen. Eine Übersicht über das Programm findet sich auf der ScienceComm-Website.

Anmeldungen für den Kongress sind bis zum 21. August 2019 möglich.

Mehr Informationen

www.sciencecomm.ch 

Projektpartner

Die national tätige Stiftung Science et Cité fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Die Stiftung setzt sich für die Wertschätzung und das Verständnis aller Wissenschaften ein und thematisiert deren Chancen und Grenzen. Zudem fördert sie  Rückmeldungen der Zivilbevölkerung an die Wissenschaften. Science et Cité ist spezialisiert auf niederschwellige und innovative Kommunikationsformen, wenn möglich mit unmittelbarem Kontakt zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Science et Cité ist eine zentrale nationale Vernetzungsstelle im Bereich der Wissenschaftskommunikation.

Kontakt

Stiftung Science et Cité
Tiina Stämpfli
Projektleitung
tiina.staempfli@science-et-cite.ch

Stiftung Mercator Schweiz
Severina Eggenspiller
Projektmanagerin
s.eggenspiller@stiftung-mercator.ch 

Projekt

ScienceComm 2016-2019