Zehn Teams messen sich in nachhaltigem Reisen

Medienmitteilung
24.6.2019

Ein Sommer ohne Urlaub? Kaum vorstellbar. Doch in der heutigen Zeit soll er zumindest möglichst nachhaltig sein. Aber wie kann die Welt ohne Flugzeug entdeckt werden? Zehn Teams zeigen in der Reisechallenge «Join the Journey», wie sie ihren Urlaub möglichst nachhaltig gestalten und versuchen sich gegenseitig in ihrem CO2-Ausstoss zu unterbieten. Ob Mittelmeer, Schottland oder Gardasee: Alles ist möglich.

Jedes Team ist während des Monats Juli mindestens zwei Wochen unterwegs. Dabei berichten sie direkt über den Blog, Instagram und Facebook von ihren Erlebnissen. Auf ihren Reisen erhalten sie zusätzliche Aufgaben, welche von einer Jury bewertet werden. Beispielsweise ein Interview mit jemandem der noch nie geflogen ist.

Mit dem Zug in die Türkei

Die Teams haben ganz unterschiedliche Reiseziele. Nedžada und Dominik, die beide Nahoststudien an der Uni Basel studieren, reisen unter dem Motto «Zug statt Flug» an die türkische Schwarzmeerküste. Sie zeigen auf, dass Reiseziele, welche in der öffentlichen Wahrnehmung nur mit dem Flugzeug bereist werden können, auch nachhaltig erreichbar sind. Ein ähnliches Ziel verfolgen Simon und Sebastian. Sommer und Meer gehören für sie unbedingt zusammen, doch dieses Jahr wollen die beiden aus eigener Kraft zum kühlen Nass. Ganz ohne Flugzeug, Auto oder Zug. Deshalb reisen sie mit Velo und Zelt von Bern an die französische Mittelmeerküste.

Zweite Durchführung der Challenge

Die Challenge «Join the Journey» führt das Ökozentrum mit Unterstützung des BEKB Förderfonds, des Bundesamt für Umwelt und der Stiftung Mercator Schweiz durch. 2018 wurde die Challenge erstmals durchgeführt. 

Medienmitteilung des Ökozentrums

Mehr Informationen

Informationen zu allen Teams und Reisejournale:

www.jointhejourney.ch  
www.facebook.com/jtjchallenge  
www.instagram.com/jtj_challenge

Projektpartner

Das Ökozentrum forscht im Bereich erneuerbare Energien und entwickelt innovative Technologien für den Umwelt- und Klimaschutz. Ausserdem sensibilisiert und bildet es Menschen in erlebnisorientierten Kursen für einen sparsamen Energieverbrauch und nachhaltigen Konsum. Seit 1980 werden am Ökozentrum visionäre und praxisnahe Lösungen für die ressourcenneutrale Zukunft entwickelt. 

Kontakt

Ökozentrum
Rebekka Ebneter
Marketing, Kommunikation
+41 62 387 31 34
rebekka.ebneter@oekozentrum.ch 

Stiftung Mercator Schweiz
Stephanie Huber
Projektmanagerin
+41 44 206 55 81
s.huber@stiftung-mercator.ch 

Projekt

Mobilitätschallenge 2019: Join the Journey – zukunftsfähig reisen!