Betreuung und Schutz von Flüchtlingskindern in der Schweiz

Save the Children begleitet vier Schweizer Asylunterkünfte dabei, Unterbringung, Betreuung und Schutz von geflüchteten Kindern zu verbessern. Um möglichst viele weitere Organisationen zu Verbesserungen zu befähigen, macht die Organisation Empfehlungen und Instrumente breit zugänglich.

2017 stammten knapp 40 Prozent der Asylgesuche in der Schweiz von Kindern, fast zwei Drittel davon waren jünger als sechs Jahre. Dieser Trend setzte sich im 2018 fort. Jungen und Mädchen auf der Flucht sind besonders schutzbedürftig. Um ihre Erlebnisse zu bewältigen, brauchen sie Strukturen, die auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet sind, sowie Unterstützung und Schutz. Der UN-Kinderrechtsausschuss hat festgestellt, dass die meisten Schweizer Asylunterkünfte in diesem Bereich Nachholbedarf haben.

Beratung, Schulungen und Umsetzung von Massnahmen

2019 wird das Asylwesen neu organisiert – eine Chance, um Schweizer Asylunterkünfte besser auf die jüngsten Bewohner auszurichten. Save the Children Schweiz berät Organisationen, die Asylunterkünfte betreiben, basierend auf den Erkenntnissen aus dem Pilotprojekt «Kinder- und Jugendfreundliche Räume». Im Rahmen des Projekts «Kindgerechte Unterbringung, Betreuung und Schutz von geflüchteten Kindern in Schweizer Asylunterkünften» werden vier Asylunterkünfte dabei begleitet, entsprechende Massnahmen umzusetzen. Zudem werden mindestens 40 Mitarbeitende von Betreiberorganisationen in psychosozialer Betreuung von Kindern, gewaltfreier Erziehung und Kinderschutz geschult.

Verbreitung von Empfehlungen und Instrumenten

Um möglichst viele weitere Anbieterinnen von Gruppenunterkünften für Asylsuchende zu erreichen, sollen Beispiele bester Praxis, Empfehlungen zu Standards und altersgerechten Aktivitäten sowie bewährte Instrumente kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Empfehlungen werden von Save the Children auch auf politischer Ebene eingebracht. Ziel des Projekts ist eine nachhaltige Verbesserung von Unterbringung und Betreuungsqualität für Kinder in Schweizer Asylunterkünften.

Projektpartner

Als eine der führenden unabhängigen Kinderrechtsorganisationen setzt sich Save the Children seit 1919 für die Rechte der Kinder ein. Die Organisation arbeitet in mehr als 120 Ländern. In der Schweiz und auf der ganzen Welt sorgt Save the Children dafür, dass Kinder gesund aufwachsen, zur Schule gehen können und geschützt sind.

Kontakt

Stiftung Mercator Schweiz
Lisa Radman
Projektmanagerin
+41 44 206 55 84
l.radman@stiftung-mercator.ch