Jobcoaching - Viel mehr als nur ein Bewerbungskurs

Mit Multimondo und frac arbeiten zwei Organisationen zusammen, um sich für die Integration von jungen Migrantinnen und Migranten in den Arbeitsmarkt einzusetzen. Sie fördern die Teilnehmenden mit einem Jobcoaching und Mentoring.

„Ich will unbedingt einen Job finden, aber ich weiss nicht wie.“ Amira B. ist eine von vielen jungen Migranten, die sich nichts sehnlicher wünschen, als endlich eine bezahlte Arbeit zu finden. Amira B. ist eine typische Teilnehmerin des Jobcoachings. Sie kann weder von den Angeboten der Sozialdienste, des RAVs noch der IV profitieren. Und einen Bewerbungskurs kann sie sich nicht leisten.  Für dieses Zielpublikum hat das Bieler Integrationszentrum Multimondo zusammen mit der Bieler Beratungsstelle frac ein zweisprachiges Jobcoaching-Angebot  entwickelt. Neben Migrantinnen und Migranten wie Amira B. richtet sich das Jobcoaching an Frauen und Männer aus dem Asylbereich, die aufgrund ihres Aufenthaltsstatus mit besonders hohen Hürden und Vorurteilen auf dem Arbeitsmarkt zu kämpfen haben. Ein besonderer Fokus liegt auf jungen Erwachsenen.

Ausgerüstet für die Stellensuche

frac macht mit den Teilnehmenden eine Kompetenzbilanz, analysiert die Chancen und Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt und klärt das Jobziel. Danach sind die Teilnehmenden ausgerüstet für die Stellensuche. Die Innovation des Jobcoachings liegt darin, dass die Unterstützung nicht mit der Erstellung eines Bewerbungsdossiers zu Ende ist. Das beste Bewerbungsdossier nützt nichts, wenn man nicht weiss, wie und wo man überhaupt nach Stellen sucht: Welche Spielregeln gelten in der Arbeitswelt? Wie macht man eine Online-Bewerbung?

Gruppenberatung und freiwillige Brückenbauer

In der Frauen- respektive Männergruppe erhalten die Teilnehmenden an zehn Treffen  Inputs zur Stellensuche, tauschen ihre Erfahrungen aus und entwickeln Lösungsstrategien. Gleichzeitig vermittelt Multimondo jedem Teilenehmer und jeder Teilnehmerin einen Mentor oder eine Mentorin. Diese engagieren sich freiwillig und begleiten die Teilnehmenden während rund sechs Monaten bei der Stellensuche. Die Mentoren agieren als Brückenbauer und öffnen den  Teilnehmenden Türen zum Arbeitsmarkt.

Projektpartner

frac, das zweisprachige Bieler Informations- und Beratungszentrum, bietet Beratung bei der Gestaltung des Arbeits- und Berufsleben und berücksichtigt dabei die individuellen Lebenskontexte. frac engagiert sich für gleiche Chancen von Frauen und Männern in der Arbeitswelt – unabhängig von ihrem soziokulturellen Hintergrund.

Mutlimondo ist das zweisprachige Kompetenzzentrum für die Integration von Migrantinnen und Migranten in der Region Biel – Seeland – Berner Jura. Multimondo fördert die Integration durch Bildung, Beratung und Vernetzung.

Kontakt

Stiftung Mercator Schweiz
Lisa Radman
Projektmanagerin
+41 44 206 55 84
l.radman@stiftung-mercator.ch