Jungintendanz

Sieben junge Menschen schaffen in einer innerstädtischen Spielstätte des Luzerner Theaters ihren eigenen Kulturraum. Ob Konzerte, Lesungen, Tanz oder Theater: Alles ist möglich.

Das Luzerner Theater hat 2017 das Pilotprojekt «Jungintendanz» lanciert. Eine Gruppe junger Erwachsener zwischen 17 und 25 Jahren erhielt von September 2017 bis Juni 2018 die Möglichkeit, in einer ehemaligen Spielstätte des Luzerner Theaters ihr eigenes Theater zu gründen, zu leiten und mit Inhalten zu füllen. Aus diesem selbstorganisierten und partizipativ geführten Raum ist der „Winkel“ entstanden – ein kleiner, autonomer Kulturkeller, ein offener Experimentier-, Denk- und Veranstaltungsraum, der eine aktive kulturelle Betätigung verschiedenster Personengruppen zulässt und in den ersten sechs Monaten bereits über 1000 Besucherinnen und Besucher angezogen hat.

Erfolgreiches Projekt geht weiter

Durch die Übertragung der betrieblichen und künstlerischen Entscheidungshoheit an ein junges Intendanten-Team werden die Beteiligten zu Eigeninitiative und eigenverantwortlichem Handeln animiert. Nach einem erfolgreichen ersten Projektjahr entschied das Luzerner Theater, das Projekt fortzuführen – der „Winkel“ wird in neuer Konstellation weitergeführt. Das junge Team wird auch weiterhin von einer soziokulturellen Animatorin begleitet, die die jungen Kulturschaffenden als Coach beim Gruppenbildungsprozess und bei der Ansprache verschiedener Zielgruppen unterstützt. Das Institut für Soziokulturelle Entwicklung der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit evaluiert und dokumentiert den Projektverlauf.  

Mehr Informationen

www.luzernertheater.ch/jungintendanz  

www.winkel.lu

Projektpartner

Das Luzerner Theater ist das älteste produzierende Mehrspartentheater in der Zentralschweiz und ist einer der grössten Kulturanbieter.

Kontakt

Stiftung Mercator Schweiz
Patric Schatzmann
Projektmanager
+41 44 206 55 91
p.schatzmann@stiftung-mercator.ch