Prototype Fund

Der Prototype Fund fördert innovative Open-Source-Projekte, die die demokratische Partizipation in der Schweiz durch digitale Lösungen stärken.

Die Demokratie ist eine Institutionenordnung, eine Regierungsform, ein Mehrheitsprinzip. Aber sie ist noch viel mehr: Sie ist ein Wertesystem, eine Haltung, ein Kulturzustand. Demokratie ist das Recht auf Mitbestimmung, das Recht auf Lebensgestaltung. Dabei geht es nicht nur darum, dieses Recht inne zu haben, sondern auch darum, die Fähigkeiten zu erwerben, um es wahrnehmen zu können und so unsere Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Demokratie setzt daher bei der Meinungsbildung an und reicht bis zur Mitgestaltung der politischen Entscheidung. Die endgültige (politische) Entscheidung – oft an der Wahlurne getroffen – ist ein wesentliches Element der Demokratie. Aber der Prozess, der vor, zwischen und nach dieser Entscheidung stattfindet, ist ebenso wichtig.

Förderung von Open-Source-Projekten

Der Prototype Fund Schweiz unterstützt innovative Open-Source-Projekte, die die demokratische Partizipation in der Schweiz durch digitale Lösungen stärken. Gesucht werden beispielsweise Projekte, die die politische Transparenz erhöhen, Bürgerinnen und Bürger befähigen und einbinden, die Partizipation fördern oder die Meinungsbildung unterstützen. Der Prototype Fund unterstützt mindestens fünf innovative Projekte mit bis zu 100’000 CHF Förderung pro Team. Gefördert werden Softwareentwickler.innen, Hacker.innen, Datenjournalist.innen, Kreative und politisch engagierte Personen dabei, ihre Tech-Idee vom Konzept bis zur ersten Demo umzusetzen. Mit der Förderung können die ausgewählten Teams während sechs Monaten Code schreiben und einen Prototyp entwickeln. Zusätzlich erhalten sie Coachings, Beratung und Vernetzung mit der Tech- und weiteren Communities. Der Prototype Fund ist eine Initiative von Opendata.ch und der Stiftung Mercator Schweiz.

61 Projekte wurden bei der ersten Durchführung des Prototype Funds im Frühjahr 2020 eingereicht. Fünf hat die Jury zur Förderung ausgewählt:

  • E-Collecting wird das sichere und einfache elektronische Unterschreiben, Validieren und Zählen von Volksbegehren auf Kampagnen-Plattformen ermöglichen.
  • Fair Election crée un outil pour les organisations politiques pour choisir des candidat-es en fixant des critères de représentation. Le grand public peut simuler les résultats d’une élection passée en modifiant ces mêmes critères de diversité.
  • Projekt CH+ Games for Democracy uses game mechanics for political self-education and helps voters select their ideal candidates during elections. CH+ is based on co-design and invites users to be part of the design process.
  • Q&A Bundeshaus entwickelt eine Crowd Source-Plattform, über die Bürger.innen Fragen oder Anliegen direkt und öffentlich an Parlamentarier.innen richten können.
  • Voty bringt Demokratie an die Schule und fördert das De­mo­kra­tie­ver­ständ­nis der Jugend nachhaltig mit drei Modulen: Demokratie verstehen + testen + leben.

Mehr Informationen

prototypefund.opendata.ch

Projektpartner

Der Verein Opendata.ch setzt sich dafür ein, Daten öffentlich, frei verfügbar und nutzbar zu machen - für mehr Transparenz, Mitwirkung und Innovation. Opendata.ch ist international gut verknüpft und funktioniert als Swiss Chapter der Open Knowledge Foundation.

Kontakt

Stiftung Mercator Schweiz
Carima Grunder
Projektmanagerin
c.grunder@stiftung-mercator.ch