Bildung

Wir setzen uns dafür ein, dass alle jungen Menschen sich bilden und ihr Potenzial entfalten können.

Bildung entscheidet massgeblich über die Möglichkeiten, an wichtigen Angeboten und Aufgaben des gesellschaftlichen Lebens teilzuhaben. Gleichzeitig müssen Menschen in unserer sich stetig wandelnden Gesellschaft in der Lage sein, auf Veränderungen zu reagieren und neue Wege zu gehen. Für jede und jeden sowie für unsere Gesellschaft ist es wichtig, dass alle Kinder und Jugendlichen sich unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft ihren Begabungen, Bedürfnissen und Interessen entsprechend bilden und entfalten können.

Wir entwickeln zurzeit die Strategie unserer Stiftung weiter. Den neuen Fokus kommunizieren wir im Sommer 2021.

Bitte beachten Sie, dass wir uns mit Blick auf die künftige inhaltliche Ausrichtung im Bereich Bildung zurzeit auf Förderungen in den nachfolgend beschriebenen Themen konzentrieren.

Lernen für die Zukunft

Wir setzen uns für ein Lernen ein, welches das Kind ins Zentrum stellt und die Voraussetzung dafür schafft, dass sie sich entfalten können und bereit sind für die gemeinsame Gestaltung der Zukunft.

Mit der heutigen Welt verändern sich auch die Anforderungen an die schulische Bildung. Doch was benötigen Kinder und Jugendliche, damit angstfreies, kreatives Entdecken und Lernen in der Schule möglich ist? Damit kritisches Denken und soziales Lernen gefördert werden? Und was bedeutet dieser Anspruch für die Ausgestaltung von Bildungsangeboten und für die Erwachsenen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten? Partizipation von Kindern, Jugendlichen und Eltern, der geschickte Einbezug digitaler Technologien und eine ständige, auf Evidenz und Feedback beruhende Entwicklung helfen Bildungsinstitutionen dabei, ihren Schüler.innen gerecht zu werden und gesellschaftliche Entwicklungen zu berücksichtigen.

Ziel

Wir möchten Organisationen der schulischen Bildung dabei unterstützen, die Perspektive des Kindes einzunehmen, sich als lernende Organisationen zu verstehen und ihre Arbeit kontinuierlich und gemeinsam weiterzuentwickeln.

Schwerpunkte

Wir interessieren uns für:

  • die Förderung der öffentlichen Diskussion darüber, wie zukunftsfähiges Lernen ausgestaltet sein kann
  • Massnahmen zur Stärkung praktischer und wissenschaftlicher Evidenz in Praxis und Politik
  • die Unterstützung mutiger Schulentwicklung und das Sichtbarmachen von Good Practice
  • die Unterstützung des Lernens durch geschickte digitalisierte Anwendungen
Projektformate

Wir ermöglichen Projekte in den Bereichen Wissenschaft, Praxis, Kompetenzaufbau und Erkenntnistransfer, die sich mit Fragen von Bildungschancen beschäftigen.

Kulturelle Bildung

Wir ermöglichen es Kindern und Jugendlichen, Kunst und Kultur kennenzulernen, zu erleben und aktiv mitzugestalten.

Die Künste sind wichtige Ausdrucksformen menschlicher Existenz.  Sie tragen zur Entwicklung von Identität und Gemeinschaft bei – und damit zu einer Reflexion über die Gesellschaft.  Wenn möglichst viele Menschen Kunst und Kultur kennenlernen und mitgestalten, erhöht dies auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Verbundenheit. Teilhabe an Kunst und Kultur ist somit eine Antwort auf die Herausforderungen einer vielfältigen Gesellschaft. Die kulturelle Bildung ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, Kunstschaffenden zu begegnen, sich mit verschiedenen Kunstformen auseinanderzusetzen, mit künstlerischen Methoden verschiedene Themen zu erforschen und die eigenen Interessen und Haltungen zu reflektieren. Dadurch wird auch ihre Kreativität gefördert. Die jungen Menschen wiederum regen mit ihren Sichtweisen die Kunstschaffenden und Kulturinstitutionen dazu an, sich kritisch zu beurteilen und ihre Angebote kinder- und jugendfreundlich zu gestalten.

Ziel

Wir setzen uns dafür ein, die kulturelle Bildung in der Schule zu verankern, damit sich alle jungen Menschen unabhängig ihrer Herkunft mit den Künsten auseinandersetzen, Wissen über Kunst und Kultur aneignen und am kulturellen Leben teilhaben können.

Schwerpunkte

Im Zentrum steht die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen sowie deren Verankerung in der Volksschule. Wir interessieren uns beispielsweise für:

  • Pilotprojekte, die neue Ansätze von kultureller Bildung ausprobieren
  • Projekte in der Schule, die kulturelle Bildung über mehrere Klassen hinweg in einem Schulhaus verwirklichen und damit auch die Schulkultur beeinflussen
  • Strukturen, die auf kantonaler und nationaler Ebene Schule und Kultur zusammenbringen und zur Institutionalisierung beitragen

In den Projekten zur kulturellen Bildung findet eine Begegnung mit Kulturschaffenden statt. Kinder und Jugendliche arbeiten selbst kreativ und forschend, sie bringen ihre Themen und Ideen ein und präsentieren ihre Werke öffentlich. Die Projekte haben eine Wirkung auf alle beteiligten Institutionen, insbesondere auch im Sinne einer kontinuierlichen Zusammenarbeit von Kulturinstitutionen und Schulen.

Projektformate

Die Stiftung Mercator Schweiz ermöglicht Projekte in den Bereichen Wissenschaft, Praxis, Kompetenzaufbau und Erkenntnistransfer, die sich mit Fragen der kulturellen Bildung beschäftigen.

Bildungschancen

Aufgrund der aktuellen strategischen Neuausrichtung der Stiftung nehmen wir derzeit keine Gesuche zu diesem Thema entgegen. Ausnahmen bilden Projekte, die anschlussfähig sind an die inhaltliche Ausrichtung von «Lernen für die Zukunft».