Verständigung

Wir engagieren uns für eine weltoffene Gesellschaft, die Vielfalt als Stärke betrachtet, Herausforderungen gemeinschaftlich anpackt und über Landesgrenzen hinweg Verantwortung übernimmt.

Wir leben in einer Welt, in der viele gesellschaftliche Herausforderungen länderübergreifend sind und nur gemeinsam gelöst werden können. Entsprechend wichtig ist es, dass bereits junge Menschen interkulturelle Kompetenzen entwickeln und lernen, international zu denken und zusammenzuarbeiten sowie länderübergreifend Verantwortung zu übernehmen. Beeinflusst von weltweiten Veränderungen und einer zunehmenden Individualisierung wird auch die Gesellschaft in der Schweiz immer vielfältiger. Das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft kann gelingen, wenn junge Menschen Offenheit, Interesse, Neugier, Respekt und Verständnis füreinander entwickeln.

Die Stiftung Mercator Schweiz fördert die Verständigung und den Dialog zwischen jungen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Überzeugungen und Lebensweisen. Damit möchten wir die Voraussetzungen für ein verständnisvolles Zusammenleben verbessern. Zudem ermöglichen wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen internationale Erfahrungen und eine Auseinandersetzung mit globalen Fragen. Im Rahmen des Schwerpunkts Digitalisierung ermöglichen wir im Thema Verständigung zudem Vorhaben, die sich mit der digitalen Transformation auseinandersetzen.

Wir entwickeln zurzeit die Strategie unserer Stiftung weiter. Den neuen Fokus kommunizieren wir im Sommer 2021.

Bitte beachten Sie, dass wir uns mit Blick auf die künftige inhaltliche Ausrichtung im Bereich Bildung zurzeit auf Förderungen in den nachfolgend beschriebenen Themen konzentrieren.

Internationale Zusammenarbeit

Zurzeit nehmen wir keine Gesuche in diesem Thema an. Im Bereich der internationalen Zusammenarbeit junger Menschen fokussieren wir uns auf unsere Nachwuchsprogramme SDG Youth Programme und Mercator Kolleg.

Internationaler Jugendaustausch

Zurzeit nehmen wir keine Gesuche in diesem Thema an. Ausnahmen bilden Projekte mit einem nationalen Wirkungsrahmen, welche die Chancengerechtigkeit im Jugendaustausch erhöhen.

Umgang mit Vielfalt

Wir setzen uns dafür ein, dass die Vielfalt in der Gesellschaft als Chance erkannt wird und junge Menschen Offenheit gegenüber anderen Lebensweisen entwickeln.

Die gesellschaftliche Vielfalt in der Schweiz wächst. Neben der Migration führt eine zunehmende Individualisierung zu ganz unterschiedlichen Lebenswegen und Lebensweisen in unserer Gesellschaft. So unterscheiden sich Menschen – neben Merkmalen wie soziale Herkunft, Geschlecht, Alter, körperlichen und geistigen Fähigkeiten – zunehmend durch ihre kulturelle Prägung, ihre Religion oder Weltsicht, ihren Lebensstil und ihre sexuelle Orientierung. Damit in dieser heterogen zusammengesetzten Gesellschaft ein gemeinschaftliches und respektvolles Zusammenleben möglich ist, sind Offenheit, Interesse, Neugier und Verständnis notwendige und wichtige Voraussetzungen. Begegnungen, ein offener Dialog und Austausch über verschiedene Lebensentwürfe, Vorstellungen und Bedürfnisse können diese Einstellungen fördern.

Ziel

Wir möchten dazu beitragen, dass die wachsende Vielfalt in der Gesellschaft als Chance erkannt wird und jede Person ihre Identität ohne Diskriminierung leben kann. Kinder und Jugendliche sollen Offenheit und Respekt gegenüber Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen entwickeln.

Schwerpunkte

Im Zentrum steht die Förderung der interkulturellen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz. Wir interessieren uns beispielsweise für:

  • Projekte, die Begegnungen von Kindern und Jugendlichen mit einer Vielfalt gesellschaftlicher Kulturen und Lebensweisen fördern und diese als Bereicherung erlebbar machen
  • Projekte, die zusammen mit Kindern und Jugendlichen Vielfalt und Transkulturalität thematisieren und diesen eine Auseinandersetzung damit und mit ihrer eigenen Identität ermöglichen
  • Projekte, die Vielfalt und ein gutes Zusammenleben thematisieren und so zu einem Wandel hin zu mehr Verständnis und Respekt in der Öffentlichkeit beitragen
Projektformate

Wir fördern Projekte in den Bereichen Wissenschaft, Praxis, Kompetenzaufbau und Erkenntnistransfer, die sich den Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen mit der gesellschaftlichen Vielfalt widmen.